Projekt "Schulpatenschaften" hilft nach Flutkatastrophe


Viele Menschen fragen sich angesichts der Bilder aus den Hochwassergebieten, wie man dort helfen kann. Die schrecklichen Bilder von überfluteten Ortschaften und weggespülten Häusern haben sich auch bei uns ins Bewusstsein gebrannt. Bei der Flutkatastrophe sind nicht nur Wohnhäuser zerstört worden. Mehr als 150 Schulen haben massive Schäden an ihren Gebäuden und Lehrmitteln gemeldet.

Die Grundschule Herten-Mitte, unter der Leitung von Frau Schäfer, hat in den Sommerferien das Projekt "Schulpatenschaften" auf den Weg gebracht. Die Schulen in den Hochwassergebieten bekommen unbürokratische Hilfe aus dem Kreis Recklinghausen.

30 Schulpatenschaften wurden bereits vermittelt.  Auch wir haben eine Patenschaft angefragt. In Rücksprache mit der Leiterin des Projektes, Frau Susanne Schäfer, erklärte sie uns:

„Derzeit sind alle Patenschaften vergeben, aber alle Schulen benötigen dringend finanzielle Hilfe.“


 

Aus diesem Grunde gibt es ein Schulpatenschaftskonto:

Schulpaten - Anne Kuhn

IBAN oder Konto:

DE64 4265 0150 1000 7288 89

BIC oder BLZ:

WELADED1REK

Verwendungszweck: Hochwasserhilfe

 

 

Gerne möchten wir für dieses Projekt werben, jede noch so kleine Spende wird dringend gebraucht.

Viele Kinder haben die Bilder in den Medien gesehen und möchten gerne anderen Kindern helfen.

Das Spendengeld kommt direkt in den Schulen an und hilft den Kindern in den Schulen vor Ort.